16. August 2020

Unsere 2. Sommertour ist der relativ neue Klettersteig „Stuller Wasserfall“ in Moos in Passeier. Wie vereinbart treffen wir uns um 08:00 Uhr in Moos, zusätzlich zu den Klettersteiggehern haben sich auch noch einige Wanderer dazugesellt.
Nach einem Kaffee teilt sich die Gruppe, die Klettersteiggeher machen sich zu Fuß auf den Weg, die Wanderer fahren noch ein Stück weiter.
Klettersteigeher: am Einstieg holen wir Gurt und Klettersteigset aus dem Rücksack und dann geht’s auch schon ziemlich steil, aber doch gut gestuft, bzw. mit Trittklammern versehen, nach oben. Der erste Teil ist unschwierig , Kletterpassagen wechseln sich mit Gehgelände ab. Im Mittelteil kommt dann die erste Schlüsselstelle, bevor sich der Klettersteig in zwei Varianten teilt. Erika und Evelyne wählen die einfachere Route, während es der Rest wissen will. Alle meistern jedoch die gewählte Route und so trifft sich die Gruppe wieder einige Höhenmeter weiter oben und wir klettern den letzten wieder leichteren Teil gemeinsam bis zum Ausstieg in Stuls. Dort befreien wir uns von Klettersteigset und Gurt und gehen teils einem Waldsteig, teils der Straße folgend wieder zurück nach Moos.
Die Wanderer starten beim Gasthof Bergkristall und wandern auf dem Meraner Höhenweg talein bis Pfelders. Zwischen Alpenrosen, Pfifferlingen und Schwarzbeeren geht es hoch bis zu einem Steinmandl Richtung Sefiarspitze. Auf der Faltneralm wird ein reichliches Mittagessen serviert, dann geht es auf dem Forstweg wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Die ganze Gruppe trifft sich wieder in St. Martin auf ein Bier, bevor die Heimfahrt angetreten wird.
Teilnehmer: 9, Tourenleiter: Armin/Luis
Wetter: schön, angenehme Temperaturen