Sonntag, 7. August 2022

Das Wetter zeigt sich an diesem Morgen nicht von seiner schönsten Seite. Die Sonne macht sich rar und im Tagesverlauf sind Regen und Gewitter vorhergesagt. Wir beschließen trotzdem unsere Tour in Angriff zu nehmen. Nach einem Zwischenstopp für einen Kaffee in Welschnofen parken wir unsere Autos am Karerpass.
Der Aufstieg beginnt zuerst gemütlich zu den Latemarwiesen, sodann geht es steil und anstrengend, aber durch einen schönen, wildromantischen Pfad, hinauf zur Latemarscharte. Hier oben machen wir eine kurze Rast und beraten uns über das weitere Vorgehen. Der Himmel ist immer noch wolkenverhangen. Die Überschreitung erscheint uns zu gewagt, der Aufstieg auf den Gipfel wird in Erwägung gezogen. Da aber aufgrund des Nebels keine großartigen Ausblicke auf dem Gipfel zu erwarten sind, beschließen wir schlußendlich gemütlich auf der Fassaner Seite wieder zum Karerpass zurückzuwandern. Wir kehren noch auf einer Almhütte ein, bevor wir am Karerpass wieder die Heimfahrt antreten.
Teilnehmer: Armin, Sophie, Maria, Rita, Renate, Michael, Julia, Erika, Stephan, Andreas, Evelyne
Tourenbegleiterin: Evelyne